Schnarchen

Der Schlaf dient zur Erholung aller Körperfunktionen. Dabei handelt es sich um einen nächtlichen regelmäßigen Erholungszustand. Während des Schlafes werden verschiedene Schlafstadien durchlaufen.

Durch Störungen des Schlafes können unterschiedliche Erkrankungen hervorgerufen werden. Es besteht eine enge Wechselwirkung zwischen Schlaf und Atmung, die von erheblicher prognostischer Relevanz ist. Ist nicht nur der Schlaf gestört, sondern auch die Atmung, besteht ein stark erhöhtes Risiko von kardiovaskulären Erkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzinsuffizienz), die eine lebensbedrohliche Gefährdung des Patienten darstellen können.

Wenn Sie schnarchen, sich nach dem Schlafen nicht erholt fühlen oder nachts häufig  aufwachen oder es zu Atemaussetzern kommt, sind dies möglicherweise ernst zu nehmende Hinweise, die aus oben genannten Gründen unbedingt abgeklärt werden sollten.

Sprechzeiten

Montag – Freitag
09.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.

Mittwochnachmittag
geschlossen

Gesundheitszentrum
Pfr.-Wilhelm-Schmitz-Str. 1A
46282 Dorsten
Fon 0 23 62 / 2 23 93
Fax 0 23 62 / 99 68 70

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001